Hauck in Ludwigshafen

Ihr Experte für Heizung, Sanitär und Solar

Sanitär


Wir bieten Ihnen innovative und formschöne Sanitär-Anlagen wie Duschen, Nasszellen und Traumbäder von Kermi. Machen Sie sich hier ein Bild und kommen Sie auf uns zu. Wir beraten Sie gerne,  gehen gemeinsam Vorschläge durch, planen  und führen sauber und schnell aus. Das Bad gehört zu den letzten wirklichen Ruhe-und Rückzugsorten in einem immer hektischeren Leben. Der Start in den Tag beginnt mit dem morgendliche Gang ins Bad und sollte Ihnen Kraft und Frische verleihen. 


Sanitär und Bäder

Fachbetrieb für Sanitär und Bäder in Ludwigshafen am Rhein: HAUCK


Zu den häufig nachgefragten Sanitär-Leistungen vorausschauender Kunden jedes Alters gehören Barriere-freie Bäder und zeitlose Komfort-Lösungen, gepaart mit hochwertigen Materialien und Bedienelementen.


Wir bei HAUCK, Ihrem Fachbetrieb für komfortable Bäder und Sanitär arbeiten mit den Besten Herstellern und Fabrikaten zusammen. Unter anderem erhalten Sie bei uns das Sortiment von KERMI.


Kalk im Wasser: Immer wieder Ärger mit der Wasserhärte

Verkalkte Heizstäbe, das Horrorszenario aus unzähligen Werbespots, sind ein durchaus ernstzunehmendes Problem.

Kalk hat nämlich die Eigenschaft, sich ab einer Wassertemperatur von 65 Grad Celsius in Leitungen und Geräten abzulagern. Besonders gefährdet sind Warmwassererzeuger wie Boiler und Durchlauferhitzer, Waschmaschinen, Geschirrspüler, aber auch Kaffeemaschinen. Erkundigen Sie sich deshalb bei Ihrem Wasserversorger über die Wasserqualität (kann von uns übernommen werden), damit sie der Verkalkung rechtzeitig durch eine Wasserenthärtungsanlagen entgegen wirken können. Ebenso verhält es sich mit möglichen Korrosionsgefahren an Leitungen und Armaturen. Bei der Wahl des Rohrmaterials ist vor allem auf die Langlebigkeit zu achten, die zudem auch eine gute Wasserqualität mit sich bringt. Lassen Sie sich fachmännisch durch uns beraten, welches Rohrleitungsmaterial am besten für Ihr Hausnetz geeignet ist. Zur Auswahl stehen beispielsweise: Stahl (verzinkt, nicht mehr Zeitgemäß und darf zum größten Teil nicht mehr verwendet werden), Edelstahl, Kupfer und Kunststoff. Werden mehrere unterschiedliche Materialien verwendet, sollten die auf Verträglichkeit untereinander geprüft werden. Planen Sie darüber hinaus eine Regenwassernutzungsanlage, Brauchwasser für Toiletten etc., ist ein zusätzliches Leitungsnetz zu installieren. Trink- und Brauchwasser dürfen nicht in ein und derselben Leitung fließen. Wir beraten Sie gerne!



Warmwasser: Bereitung: zentral oder dezentral?
Geht es um die Warmwasserversorgung, stehen Sie als Bauherr oftmals vor einer Grundsatzentscheidung: Entweder zentral oder dezentral? Wie bei allen Entscheidungen sollten Sie auch hier die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten genau abwägen. Bei der zentralen Warmwasserversorgung erwärmt ein Gerät, meistens in Verbindung mit der Heizungsanlage, das Wasser für das gesamte Haus.

Warmwasser Technik



An sich ein ganz simples Prinzip bestehend aus Brenner und Kessel, wo ein Warmwasserspeicher angeschlossen ist, in dem das Wasser erwärmt und gespeichert wird. Die Energieträger können sein: Gas, Öl oder Solarthermie, ist vollkommen egal.

Sinnvoll wäre auch, die Warmwasserbereitung unabhängig von der Heizungsanlage funktionieren zu lassen, was sich besonders in der heizungsfreien Zeit positiv bemerkbar machen. Leitungsrohre, die heißes Wasser führen, sollten im Kellerbereich unbedingt nach den geltenden Vorschriften der EnEV gedämmt werden, damit die Wärmeverluste minimiert werden.

Der Hauptvorteil einer zentralen Warmwasserbereitung liegt in der schnellen Versorgung mit großen Mengen von Warmwasser, wie es beispielsweise in größeren Familien in den Morgenstunden gewünscht wird. Darüber hinaus gibt es keine zusätzlichen Geräte im Haus, wie z.B. Untertisch-Boiler oder Durchlauferhitzer, die natürlich Platzbedarf erfordern. Die dezentrale Warmwasserversorgung ist wirtschaftlicher, da nur das Warmwasser erzeugt wird, was wirklich benötigt wird. Es gibt also keine ständige Bevorratung großer Mengen.